Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Sorgt ein Netzwerk-Protokoll für die WiFi-Probleme in iOS 8 und OS X Yosemite?

1 Kommentar — Veröffentlicht am Mittwoch, 26. November 2014, um 07:42 Uhr von Patrick Bieri

Seit der Veröffentlichung von OS X Yosemite und iOS 8 beklagen sich zahlreiche Nutzer über Probleme mit der WLAN-Verbindung. Obwohl bereits Updates veröffentlicht worden sind, konnten die Probleme nicht beseitigt werden.
Einem Entwickler zufolge handelt es sich um ein Problem mit einem WiFi-Protokoll von Apple. Unter OS X Yosemite kann das Problem mit der Deaktivierung eines Dienstes beseitigt werden.

Obwohl Apple seit der Veröffentlichung von iOS 8 und OS X 10.10 erste Updates veröffentlicht hat, beklagen sich zahlreiche Nutzer noch immer über Probleme mit der WLAN-Verbindung. In den Support-Foren von Apple beklagen sich die Nutzer noch immer über Verbindungsunterbrüche und eine stetig oder periodisch langsame Datenübertragung.

Apples WiFi-Protokoll und Bonjour sorgen angeblich für Probleme

Der App-Entwickler Mario Ciabarra will nach eigenen Angaben die Quelle des Problems gefunden haben. Seiner Meinung nach ist das Protokoll Wireless Direct Link (AWDL) dafür verantwortlich, dass die WiFi-Verbindung bei einigen Nutzern instabil ist.

Über das AWDL-Protokoll wird auch Apples Dienst Bonjour zur Verfügung gestellt. Bonjour sorgt als Zero-Conf-Dienst für die automatische Erkennung von Netzwerkgeräten. Mit Bonjour erkennt das iOS- oder OS-X-Gerät beispielsweise automatisch andere Geräte, welche ebenfalls die Datenaustausch-Technologie AirDrop unterstützen.

Gemäss Ciabarra sorgt Bonjour dafür, dass die WiFi-Verbindungen bei iOS- und OS-X-Geräten Probleme bereiten. Bonjour soll offenbar die WiFi-Netzwerke überfordern. Dieses Problem tritt insbesondere dann auf, wenn sich mehrere iOS-Geräte in einem Netzwerk befinden.

AWDL ausschalten soll gegen WiFi-Probleme helfen

Gemäss dem Entwickler wäre das Problem auf einfache Weise lösbar: Bonjour soll nicht mehr über das Protokoll AWDL zur Verfügung gestellt werden, sondern über Bluetooth. Dies zöge aber andere Probleme mit sich. Bonjour wird auch für eine Vielzahl anderer Dienste genutzt.

Unter OS X kann AWDL mit dem folgenden Terminal-Befehl deaktiviert werden:

sudo ifconfig awdl0 down

So werde das WiFi-Problem gelöst, zeigt sich Ciabarra überzeugt. Mit dem foglenden Befehl kann AWDL wieder aktiviert werden:

sudo ifconfig awdl0 up

Wer diesen Lösungsansatz wählt, dem wird allerdings auch AirDrop deaktiviert und hat keine andere Bonjour-Dienste mehr zur Verfügung. Dazu zählt beispielsweise auch das automatische Auffinden von Druckern und anderen Geräten im Netzwerk — wie beispielsweise andere Mac-Computer.

Kategorie: Software
Tags: Apple, AWDL, Bonjour, iOS, iOS 8, OS X, OS X Yosemite, Protokoll, Technologie, Update, WiFi, Zero Configuration

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.