Apple veröffentlicht Updates für iPhone, iPad, Apple TV, Apple Watch und Mac

Ab sofort sind Aktualisierungen für alle vier Apple-Plattformen verfügbar. Sowohl bei iOS 10.3.2, wie auch bei tvOS 10.2.1, watchOS 3.2.2 und macOS 10.12.5 handelt es sich um Systemwartungs-Aktualisierungen, die keine grossen neuen Funktionen, sondern primär Sicherheits-, Leistungs- und Stabilitäts-Verbesserungen auf die Systeme bringen.

Stefan Rechsteiner

Insbesondere die iOS-Aktualisierung bringt sicherheitsrelevante Verbesserungen. Konkret umfasst das iOS-Update auf Version 10.3.2 über 20 Sicherheitsverbesserungen — darunter einige für die Browser-Engine WebKit, die SQLite-Datenbank, die iBooks-App und den Kernel.

Beim Mac-Update werden ebenfalls einige Sicherheitslücken behoben, aber auch beispielsweise Probleme mit der Tonwiedergabe über einige USB-Kopfhörer und die Aktualisierung erlaubt die Installation des Windows 10 Creator Update über Boot Camp. Die Sicherheitsverbesserungen — mehr als 30 — betreffen wie unter iOS die iBooks-App, den Kernel und SQLite, sowie CoreAnimation und andere System-Komponenten.

Für die älteren Mac-Betriebssysteme OS X 10.11 El Capitan und OS X 10.10 Yosemite hat Apple je ein «Security Update 2017-002» veröffentlicht.

Für El Capitan und Yosemite ist ausserdem Safari 10.1.1 verfügbar. Auch diese Aktualisierung ist primär ein Wartungsupdate. Das Update auf macOS 10.12.5 beinhaltet die neue Safari-Version bereits.

Überdies hat Apple auch ein Update für iTunes auf Version 12.6.1 mit «kleineren Verbesserungen an der App und der Leistung» veröffentlicht.

Genauere Details zum Umfang des Apple-Watch-Updates auf watchOS 3.2.2 und zu tvOS 10.2.1 für die Settop-Box Apple TV nennt Apple keine.

Alle Updates sind über die jeweiligen System-Einstellungen (iOS und tvOS), den App Store (OS X und macOS, sowie iTunes und Safari) bzw. über die Apple-Watch-App auf dem persönlichen iPhone (watchOS) zum Download und Installation verfügbar.