Apple-Maps-Autos: Länger in der Westschweiz und Graubünden

Seit der zweiten Juli-Hälfte fuhren mehrere Dutzend Apple-Fahrzeuge das öffentliche Strassennetz der Schweiz ab. Geplant war ursprünglich, dass Apples Schweizer Vermessungsfahrten bis am 15. September abgeschlossen sind. Wie Apple nun auf seiner Webseite ausweist, sind die Apple-Autos in einigen Regionen noch etwas länger unterwegs.

Weiterhin auf den Strassen anzutreffen sind statt bis am 15. September neu bis vorerst mal mindestens morgen Dienstag, 28. September, Apple-Autos in der Westschweiz in der ganzen Genferseeregion – heisst in den Kantonen Genf, Waadt, Wallis – sowie im Espace/Mittelland in den Kantonen Bern, Freiburg, Jura und Neuenburg.

Eigentlich schon per 30. August abgeschlossen werden sollen, hätten die Fahrten im Kanton Graubünden. Nun waren die Apple-Fahrzeuge aber auch noch die vergangenen vier Wochen im Bergkanton unterwegs – und werden dies gemäss Apples aktueller Planung ebenfalls noch bis mindestens morgen Dienstag, 28. September.

In der zweiten August-Hälfte waren die Apple-Maps-Autos auch im Fürstentum Liechtenstein unterwegs.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am