Apple Silicon: Angebliche Spezifikationen eines «M1X»

Die Benchmark-Seite «CPU Monkey» hat ein Eintrag zu einem «M1»-Nachfolgeprozessor veröffentlicht. Da es vor einer Bestätigung seitens Apple nicht möglich ist die Spezifikationen zu verifizieren, vermutet das Gerüchteportal AppleInsider, welches den Eintrag in der Nacht auf heute aufgegriffen hatte, dass es sich dabei «eher um eine Vorhersage denn um ein Ergebnis eines Tests» handelt.

Gemäss dem Eintrag heisst der neue Apple-Chip «M1X». Beim angeblichen Benchmark handle es sich um ein «pre-sample» des neuen Chips. Diese Apple Silicon soll aus einer 12-Core CPU und einer 16-Core GPU bestehen. Der erste Apple-Chip «M1» vom vergangenen Spätherbst verfügt über je 8 CPU- und GPU-Cores. Der angebliche «M1X» soll mit 3.2 GHz getaktet und im 5-nm-Prozess hergestellt sein – ebenso wie bereits der «M1».

Wie es im Eintrag weiter heisst, stehen der 16-Core Grafikeinheit 16 GB Speicher zur Verfügung. Die GPU soll 256 Execution Units haben, der M1 hat deren 128.

Gemäss CPU Monkey soll der genannte «M1X» – übrigens betrieben mit 37W statt nur 15W wie der «M1» – im zweiten Quartal im einem neuen 14-Zoll MacBook Pro und in aktualisierten 16-Zoll MacBook Pro und 27-Zoll iMac verbaut werden.

Spekulationen um neue iMac- und MacBook-Pro-Modelle in diesem Jahr gibt es schon länger. Ebenso natürlich Gerüchte um die möglichen Nachfolger-Chips des «M1».

Mehr zum Thema «Apple Silicon»

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen