Hartnäckiger Bug im Schweizer Taschenrechner von Leopard

Der Taschenrechner von Mac OS X kann in Leopard erstmals bei Schweizer Tastaturbelegung (Punkt als Dezimalzeichen und nicht Komata wie z.B. in Deutschland) auch ohne Hack mit der Punkt-Taste des Nummernblocks einer Tastatur umgehen. Doch ganz ausgereift scheint diese, doch eigentlich so marginale Funktion, doch noch nicht zu sein. Denn egal was man berechnet, sobald eine Dezimalstelle dazu kommt, verfälscht sich das Resultat.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

12 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.