Nächster Milliarden-Kredit: Apple bedient sich wieder am Anleihenmarkt

Das zweite Mal in diesem Jahr will sich Apple die äusserst attraktiven Konditionen am Anleihenmarkt zunutze machen. In den USA gibt das Unternehmen einen neuen Bond-Sale in vier Teilen in der Höhe von total 6.46 Milliarden US-Dollar mit Laufzeiten bis ins Jahr 2064 auf.

Der Mac-Hersteller will den Betrag abermals für die Finanzierung des Kapitalrückflussprogramms, für die Rückzahlung früherer Bonds und andere anfallende Ausgaben nutzen.

Apple bedient sich gerne am Anleihenmarkt. Aktuell betragen die kumulierten Schulden des Unternehmens über 122 Milliarden US-Dollar. Dabei wäre Apples Portemonnaie sehr gut gefüllt: Der Barreserven-Berg der iPhone-Company beträgt aktuell über 194 Milliarden US-Dollar. Durch die historisch tiefen Zinsen am Anleihenmarkt kann Apple aber hunderte Millionen US-Dollar einsparen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.