Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2013-11

Veröffentlicht am Samstag, 16. März 2013, um 14:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

10 Jahre macprime.ch

Timeline der letzten 10 Jahre — iPad mini zu gewinnen

Review & Kolumne

Review: «Ultrathin Keyboard Cover» von Logitech — Kolumne: Wann kommt das nächste OS X?

Wieso Schweizer Banken vor Google und Apple Angst haben

«Es ist bloss eine Frage der Zeit, bis Technologie-Giganten [wie Apple und Google] mobile Zahlungsdienste anbieten, sagt ein Luzerner Wirtschaftsprofessor. Für welche Schweizer Banken dies schmerzhafte Folgen hätte.»

H.265/HEVC — «Das Videoformat der Zukunft»

«Bessere Bildqualität, weniger Datenvolumen beim Streaming, höhere Auflösung bei gleicher Datenrate: Der neue Videostandard H.265 ist eine neue Generation für Videos.» Macwelt mit einem Hintergrundartikel über das kommende Video-Format.

Sprüche klopfen für Appenzeller «Talerschwinger»-App

Appenzeller Käse sucht für die kommende neue Version der Talerschwinger-App «Zürischnurris», die den Appenzellern zeigen, wo Bartli den Käse holt. Die drei besten eingeschickten Sticheleien kommen in die neue App — und unter allen Teilnehmern wird ein verlängertes Ferien-Wochenende in Appenzell verlost.

Erster Blick auf das Bauland von Apples neuem iCloud-Datencenter in Reno (Nevada)

Nachdem AppleInsider in der letzten Woche bereits einen ausführlichen Blick auf das Bauland des neuen Raumschiff-Campus von Apple in Cupertino warf, zeigt die Seite nun auch das Bauland in Reno. In der Wüste von Nevada entsteht ein neues Datencenter für iCloud und/oder iTunes.

Apple Datacenter Bauland in Reno, Nevada

Microsoft und Samsung wollen sich Apples «Pinch & Zoom» auch patentieren lassen

Sowohl Microsoft wie auch Samsung haben Anträge für den Patent-Schutz für die «Pinch & Zoom»-Geste eingereicht. Die entsprechende Geste wurde von Apple bereits 2007 patentiert.

Migros übernimmt Digitec-Mehrheit

«Die Migros löst die Option ein, per 2015 die Mehrheit am Online-Händler Digitec zu übernehmen. Dafür dürfte ein hoher zweistelliger Millionenbetrag fällig werden.»

Wie viele Kalorien werden bei einem Mausklick verbrannt?

… theoretisch 1.42 Kalorien. Um ein Big Mac von Mc Donalds (ca. 490 kcal) zu verbrennen bräuchte es entsprechend etwa 350’000 Mausklicks.

Philips veröffentlicht Docs und SDK/API für Hue-LED-Lampen

Philips hat eine Dokumentation, SDK und API für die «Hue LED»-Lampen veröffentlicht. Die Hue LEDs können dynamisch die Farbe wechseln — dazu kann ein iOS-Gerät als Konsole benutzt werden. Die Hue LEDs gibt’s z.B. im Apple Store.

Vorerst kein Firefox für iOS

Solange Apple die Restriktionen bezüglich fremder Browser-Technologien in iOS nicht lockert, wird Mozilla kein Firefox für iOS entwickeln. Apple erlaubt neben iOSs WebKit-Implementation keine andere Browser-Engine in iOS-Apps. Opera musste deshalb auch bereits auf WebKit setzen statt auf die bisherige Opera-Engine Presto. Google ging es ähnlich: Chrome für iOS setzt auf Apples WebKit-Implementierung und nicht auf Googles angepasste WebKit-Version. Dieser Richtlinie möchte sich Mozilla für einen potentiellen Feuerfuchs für iOS nicht beugen.

China Times: Nächstes iPhone mit Fingerabdruck-Sensor und NFC

Laut einem Bericht der China Times soll Apples nächstes iPhone (wie schon mehrfach spekuliert wurde) mit einem NFC-Chip und einem Fingerabdrucksensor daherkommen.

Wie man bei Apple ein Kaffee bestellt…

@edwardrousell: «Apple London HQ: Ordering coffee on iPad. Revealing of Apple vision: iPad controls your media, kitchen and utilities.»

Ohne Java, Reader und Flash leben

Brad Chacos erzählt für PC World wie er sein Computer-Leben von Adobe Flash, Adobe Reader und SUNs/Oracles Java befreien will.

«HiddenApps» sorgt für Aufregung

Am Montag schaffte es eine App in den App Store, die es eigentlich nicht durch die sonst so rigorosen Kontrollen für die Store-Zulassung hätte schaffen sollen: «HiddenApps» erlaubte das verstecken der von Apple vorinstallierten Standard-Apps in iOS. Des Weiteren konnte die App die iAd-Werbung deaktivieren. Nach wenigen Stunden wurde die App aber wieder aus dem Store entfernt. Entwickelt wurde die «verbotene» App übrigens von einem 15-jährigen Deutschen.

Promo-Video zu «HiddenApps»

Qantas: iPads als In-Flight Entertainment-System

Die australische Fluglinie Qantas Airways wird seinen Flugpassagieren künftig iPads als Unterhaltungssystem anbieten. Die Apple Tablets greifen dabei über das On-Board WiFi auf das Quantas-eigene «Q Streaming»-Unterhaltungssystem zu. So erhalten Passagiere über die iPads Zugriff auf 200 Stunden Filme, Musik und Fernseh-Sendungen.

Papst-Wahl 2005 vs. 2013

Was für einen Unterschied 8 Jahre machen. St. Petersplatz in 2005 (Wahl von Papst Benedikt XVI.) und 2013 (Wahl von Franziskus).

Neuer A5-Chip im Apple TV weiterhin 32nm und von Samsung

Wie Untersuchungen von Chipworks und Silicon-IP aufzeigen, ist der neue, markant kleinere A5-Chip in den leicht überarbeiteten «Apple TV»-Settop-Boxen weiterhin im 32 Nanometer-Verfahren produziert worden. Ausserdem stammen die Chips weiterhin aus den Produktionsfirmen von Samsung. Es wurde spekuliert dass die neuen Prozessoren neu im 28nm-Verfahren von TSMC produziert werden.

37 neue Patente für Apple

Unter anderem für ein randloses MacBook Pro Display, das iOS Mitteilungen-System, Geofencing und anderes.

Schnelles Internet: Schweiz ist europäische Spitze

«Die Schweiz gehört gemäss einer aktuellen Studie zur Spitze Europas was die Verbreitung von Hochbreitbandinternet mit 30 Megabit pro Sekunde und mehr betrifft.»

Arbeiten in der Nacht: Apple wurde in Frankreich der Prozess gemacht

Apple muss in Frankreich 10’000 Euro Busse zahlen, weil Retail-Mitarbeiter dazu gezwungen wurden nach 21 Uhr zu arbeiten. Laut französischem Recht darf zwischen 21 Uhr und 6 Uhr nur mit Sonderbewilligung gearbeitet werden. Sollte Apple erneut gegen diese Vorschrift verstossen, muss der iPhone-Hersteller 50’000 Euro Busse zahlen.

4K: Sky Deutschland Ultra HD in Vorbereitung

«Sky Deutschland spricht auf einem Kongress über Planungen für ein Programm in Ultra-HD-Auflösung. Auf einen Zeitpunkt will der Pay-TV-Sender sich aber noch nicht festlegen.»

Steve Jobs, der Manga-Held

Steve Jobs soll in Japan zu einem Manga-Held avancieren

Weltschnellster RF-Chip vorgestellt

«Südkoreanische Forscher haben einen neuen RFID-Chip entwickelt, der Daten mit einer Transferrate von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde übermitteln kann.»

Sehr früher iPhone-Prototyp aus 2005 aufgetaucht

ArsTechnica hatte die Gelegenheit, sich einen sehr frühen iPhone-Prototypen aus dem Jahr 2005 genauer anzuschauen. Das «Teil» verfügt über einen 5 mal 7 Zoll grossen Bildschirm und ist über 5 Zentimeter dick — inkl. Ethernet-, USB- und seriellem Anschluss. Der Prototyp zeigt eindrücklich, wie Apple auf dem Gebiet bis zur iPhone-Lancierung zwei Jahre später entwickelt hat.

Foto des iPhone-Prototypen aus 2005

Browser im Februar: Chrome (Desktop) und Safari (Mobile) verlieren

Auf dem Desktop hat Googles Chrome im vergangen Monat als einziger Browser Marktanteile verloren — sowohl Microsofts «Internet Explorer», Mozillas «Firefox», Apples «Safari» und der «Opera»-Browser haben leicht an Marktanteile dazugewonnen. Auf Smartphones und Tablets verliert Safari fast 6 Prozent Marktanteil — ist mit 55.41 Prozent aber noch mit grossem Abstand der Platzhirsch im mobilen Internet. Ebenfalls leicht verloren hat Googles «Chrome». Der Android Browser, Operas «Mini»-Browser und der Internet Explorer konnten derweil etwas zulegen.

Was fehlt: Warum gibt es bei Smartphones keinen Hardware-Konfigurator?

«Wer sich ein Laptop kauft, kann sich nicht nur zwischen verschiedenen Display-Größen entscheiden, sondern auch beim RAM, dem Massenspeicher, der Auflösung, dem Prozessor… Bei Smartphones gibt es das hingegen nicht.» … Neuerdings.com fragt sich: «Warum eigentlich?»

Google Reader wird eingestellt.

Im Zuge von Googles zweitem «Frühlingsputz» wird Googles bei Durchschnittsnutzern unbekanntes, aber von vielen «Newsjunkies», Bloggern und Journalisten täglich genutztes RSS-Tool «Google Reader» per 1. Juli 2013 eingestellt. Auch die macprime-Redaktion benutzt das Tool tagein, tagaus. Martin Weigert hat für Netzwertig einen guten Kommentar zu dieser Hiobsbotschaft verfasst.

Kindle Fire HD jetzt auch mit grossem Display

«Amazon macht den nächsten Schritt auf dem deutschen Tablet-Markt: Jetzt ist hierzulande [Deutschland] auch das grössere Modell des Android-Tablets Kindle Fire HD verfügbar – und wieder zu einem Kampfpreis.»

BlackBerry: Einzelbestellung über eine Million Geräte

«Smartphone-Hersteller Blackberry meldete die bislang grösste Einzel-Bestellung überhaupt, rund eine Million Geräte. Die Erfolgsmeldung beflügelte auch gleich den Aktienkurs.»

Patent: Smart Cover mit integriertem Akku

Diese Woche wurde ein Patent-Antrag von Apple veröffentlicht, welcher ein iPad Smart Cover mit integriertem Akku zeigt.

Bild aus der Pantent-Schrift

Weiteres Sesselrücken bei Google

Neben dem Sesselrücken bei der Android-Abteilung von Google und der Einstellung von Google Reader wird laut dem Wall Street Journal auch die Maps- und Commerce-Abteilung aufgeteilt. Die Maps sollen neu Teil der Suche-Abteilung sein, während Commerce neu bei der Werbe-Abteilung untergebracht wird. Der Chef der bald aufgesplitteten Abteilung — Jeff Huber — soll es derweil zu Google X ziehen.

ch.ch sieht aus wie Windows 8

«Am Donnerstag wurde in Bern das komplett überarbeitete Internetportal ch.ch lanciert. Das Design der Website erinnert sehr stark an jenes von Windows 8 mit seinen Kacheln. ch.ch bündelt Informationen der Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden.»

Samsung hat nun drei CEOs

Samsung hat mit Boo-keun Yoon und J.K. Shin ab sofort zwei weitere Co-CEOS. Die beiden unterstützen den bisherigen CEO und Vorstandsvorsitzenden Oh-Hyun Kwon. Yoon ist Chef der TV-Abteilung, während Shin die Mobile-Abteilung unter sich hat — beide behalten ihre Positionen auch als neue Co-CEOs inne.

Samsungs Exynos 5 Octa

ArsTechnica schaut sich das neue 8-Core System-on-a-Chip «Exynos 5» etwas genauer an. Der Samsung-SoC kommt in einigen Ländern im neuen Galaxy S4 zum Einsatz.

Dropbox kauft Mailbox

Dropbox hat gestern Freitag bekannt gegeben, dass sie den E-Mail-Client «Mailbox» für iOS übernommen haben. «Mailbox» erhielt Anfang Jahr aufgrund seiner neuen Mail-Konzepte einiges an Beachtung.

Steve Jobs Biopic mit Ashton Kutcher verspätet sich

Eigentlich sollte das Indie-Biopic «jOBS» über das Leben von Steve Jobs (gespielt von Ashton Kutcher) am 19. April in die US-amerikanischen Kinos kommen. Nun hat der Verteiler laut Deadline.com bekanntgegeben, dass der Film-Start verschoben wird. Wann genau der Film nun in die US-Kinos kommt ist nicht bekannt.

Creative Suite von Adobe nur noch zum Download

«Softwareschachteln sind out. Nun will auch Adobe den Verkauf der Creative-Suite-Schachteln einstellen. Stattdessen soll diese Profisofwaresammlung, darunter Photoshop, Illustrator und InDesign, nur noch online zum Download oder als Abomodell erhältlich sein, wie die Website ‘Techhive’ unter Berufung auf den US-Softwarehersteller berichtet.»

Tim Cook nicht mehr beliebtester CEO

Im Glassdoor-Rating «50 Highest Rated CEOs» belegte Tim Cook letztes Jahr noch den ersten Platz. Beim Rating werden Angestellte der Firmen gefragt, ob ihr CEO seine Arbeit gut mache. Letztes Jahr erhielt Tim Cook noch eine Zustimmungsrate von 97 Prozent, was ihm die Spitzenposition im Rating verschaffte. Dieses Jahr kommt Cook auf vier Prozent weniger (93%) und fällt damit auf Platz 18 im Rating zurück. Neu auf Platz 1 steht Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit einer Rate von 99 Prozent (letztes Jahr noch 85%).

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: 2005, 4K, Adobe, Adobe Flash, Adobe Reader, Akku, Android, API, App Store, Appenzell, Apple, Apple A5, Apple TV, Ashton Kutcher, Bank, Batterie, Bern, BlackBerry, Boo-keun Yoon, Browser, CEO, Chrome, Creative Suite, Deutschland, Digitec, Download, Dropbox, Ethernet, Exynos, Facebook, Film, Fingerabdruck, Firefox, Flash, Frankreich, Google, Google Maps, Google Reader, Google X, H.265, Hardware, HEVC, Hue LED, iCloud, Internet, Internet Explorer, iOS, iPad, iPhone, iTunes, J.K. Shin, Java, Jeff Huber, jOBS, Kindle Fire HD, Kino, Lion, London, Luzern, Mac, MacBook Pro, Mailbox, Manga, Mark Zuckerberg, Microsoft, Migros, Musik, Nevada, NFC, Oh-Hyun Kwon, Opera, Opera mini, OS X, Papst, Patent, Philips, Prototyp, Qantas Airways, RAM, Reader, Rechtsstreit, Reno, Retail, Retina Display, Retrospectiva, RFID, RSS, Safari, Samsung, Schweiz, SDK, Serial, Smart Cover, Software, Steve Jobs, Swisscom, Tablet, Technologien, Tim Cook, TSMC, Ultra HD, Update, USA, USB, Video, Videocodec, Webseite, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.