Apple Retail Switzerland

Die Apple Stores in der Schweiz

In Genf, Wallisellen, Zürich und Basel betreibt Apple eigene Verkaufslokale. Weltweit sind es aktuell über 500.

Quick-Facts

  • Vier der weltweit über 510 Apple Stores stehen in der Schweiz
  • Der erste Schweizer Apple Store eröffnete 2008 in Genf
  • Der neueste Schweizer Apple Store ist jener am Zürcher Rennweg

Im Mai 2001 eröffnete Apple im Tysons Corner Center, in Tysons im Fairfax County im US-Bundesstaat Virginia und in der Glendale Galleria in der Innenstadt von Glendale in Kalifornien die ersten beiden Apple Retail Stores. Dies war der Start einer der erfolgreichsten Retail-Ketten der bisherigen Menschengeschichte.

Erst drei-einhalb Jahre später, im November 2004, eröffnete das Unternehmen an der Regent Street in London den ersten Apple Store ausserhalb der USA. Zu diesem Zeitpunkt betrieb Apple im Heimmarkt bereits 98 sehr erfolgreiche eigene Verkaufsläden.

Ende September 2008 eröffneten in Genf und in Wallisellen die ersten beiden Apple Stores der Schweiz – jener in Genf war sogar der erste «richtige» Apple Store auf kontinental-europäischem Boden. Im März 2007 wurde zwar in Rom ebenfalls ein Apple Store eröffnet, dieser war jedoch (wie jener in Wallisellen) «nur» ein Store-in-Store.

An der Bahnhofstrasse 77 in Zürich eröffnete im Mai 2009 ein Flagship-Apple-Store. Dieser musste zehn Jahre später im Sommer 2019 aufgrund bevorstehender Umbauarbeiten an den umgebenden Gebäuden geschlossen werden. Apple zog in der Folge in das ehemalige Franz-Karl-Weber-Gebäude weiter unten an der Bahnhofstrasse («Apple Rennweg»).

Im Sommer 2014 öffnete an der «Freie Strasse» in Basel der vierte Apple Store der Schweiz seine Tore zum ersten Mal.

Heute gibt es weltweit über 510 Apple Stores. Gut 270 davon befinden sich in den USA. Die knapp 240 anderen sind auf über zwei Dutzend Länder verteilt – darunter China, Grossbritannien, Kanada, Australien, Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien, Hongkong und auch Österreich.

Die letzten 20 Stories zum Thema