Apple TV 4K 2nd Gen: Spannende Details zur neuen Settop-Box und Apple Remote

Neben den Informationen, die Apple am Dienstag-Abend während dem Special Event zum aktualisierten Apple TV 4K verkündete, sind mittlerweile weitere Details zur neuen Settop-Box und der neuen Apple- bzw. Siri-Remote bekannt geworden.

Stefan Rechsteiner

Inhaltsverzeichnis

  1. Remote kompatibel mit allen Apple-TV-Boxen mit tvOS

  2. Neu im Lieferumfang

  3. Auch separat erhältlich

  4. Wi-Fi 6

  5. Neue Settop-Box unterstützt Thread

  6. … und HDMI 2.1

  7. Mit eARC?

  8. Kein U1-Chip in der neuen Remote

  9. AppleCare+ für Apple TV

  10. Neue «Color Balance»-Funktion auch für ältere Apple TV

Remote kompatibel mit allen Apple-TV-Boxen mit tvOS

Die neu vorgestellte Apple Remote bzw. Siri Remote (offiziell «Siri Remote 2nd Generation») ist nicht nur mit der aktualisierten 4K-Box, sondern auch mit allen bisherigen Settop-Boxen von Apple kompatibel, auf denen auch tvOS läuft.

Neu im Lieferumfang

Die neue Fernbedienung gehört überdies nicht nur zum Lieferumfang der aktualisierten Box, sondern auch bei der weiterhin im Sortiment verbleibenden «Apple TV HD»-Settop-Box wird die neue Remote mitgeliefert. Natürlich gilt dies nicht für etwaige Restposten, die ein Händler noch haben könnte – entsprechend ist Vorsicht geboten beim Kauf einer älteren Box, wenn man sie mit der neuen Remote haben möchte.

Auch separat erhältlich

Alternativ kann die neue Fernbedienung, wie wir bereits in unserem ausführlichen Bericht zum Special Event vermerkt haben, aber auch separat erworben werden. Für 65 Franken (65 Euro, 59 US-Dollar) kann die neue Fernbedienung gekauft werden.

Wi-Fi 6

Die neue Apple-TV-Generation ist die erste, die die aktuelle Wi-Fi-Generation 802.11ax unterstützt – auch bekannt als «Wi-Fi 6». Übrigens mit MIMO.

Neue Settop-Box unterstützt Thread

Das aktualisierte Apple TV 4K unterstützt Thread-Funk. Die neue Netzwerktechnik verbraucht nur wenig Strom und wird genutzt, um Internet-of-Things-Geräte zu verbinden. Moderne HomeKit-Geräte können mit dem Thread-Protokoll direkt von Apple TV gesteuert werden. Da Apple TV als HomeKit-Hub dienen kann, können auch alle anderen Geräte Thread-Zubehör nutzen. Erstmals verbaute Apple beim HomePod mini Thread-Unterstützung ein.

… und HDMI 2.1

Bei der neuen settop-Box hat Apple überdies nicht mehr ein HDMI-2.0a-Anschluss, sondern ein HDMI-2.1-Anschluss verbaut. Die neue Anschluss-Generation würde eine Aktualisierungs-Rate von 120 Hz ermöglichen – entsprechende Code-Schnipsel wurden auch in den Betas von tvOS 14.5 entdeckt, Apple bewirbt zumindest bis jetzt aber keine solch hohen Frequenzen. Jedoch wie bei der Keynote erwähnt kann die Settop-Box neu auch 4K-Inhalte mit HDR in «high-frame-rate» ausgeben, also mit 60 Bildern pro Sekunde. Gut möglich, dass Apple die Möglichkeit für 120 Hz für ein späteres tvOS-Update zurückbehält – mit entsprechenden neuen Entwickler-Werkzeugen … vielleicht etwas, was sich Apple für die im Juni kommende WWDC bzw. für tvOS 15 im Herbst reserviert hat.

Mit eARC?

Ebenfalls in den Betas zu tvOS 14.5 wurden eigentlich Hinweise darauf gefunden, dass eine künftige Apple-TV-Generation eARC unterstützen wird. Auch dazu findet man in den technischen Spezifikationen zum neuen Apple TV 4K nichts. eARC ermöglicht noch bessere Audio-Signale für Soundbars oder andere Lautsprecher-Empfänger.

Kein U1-Chip in der neuen Remote

Während Apple am Dienstag mit dem «AirTag» ein praktisches neues Tracking-Device mit U1-Chip vorgestellt hatte, verbaut der Mac-Hersteller keinen solchen Chip in die neue Apple Remote bzw. Siri Remote. Entsprechendes hat Apple gegenüber The Verge bestätigt. Ein U1-Chip würde auch bei der Remote ein einfaches und genaues Finden ermöglichen, wenn die Fernbedienung mal wieder nicht gefunden werden kann. Eine verpasste Chance.

AppleCare+ für Apple TV

Erstmals bietet Apple seine Gewährleistungserweiterung «AppleCare+» auch für die Settop-Box an. Der Kauf der Erweiterung verlängert Apples Garantie-Abdeckung für die Box auf drei Jahre und umfasst pro Jahr zwei unbeabsichtigte Beschädigungen. Die Versicherung deckt auch die Fernbedienung. Eine Reparatur kostet dann einzig noch 15 US-Dollar (CHF 15 / 15 Euro).

Neue «Color Balance»-Funktion auch für ältere Apple TV

Die am Dienstag vorgestellte neue «Adjust Color Balance»-Funktion wird es nicht nur mit der neuen Apple TV 4K 2nd Gen geben (offiziell übrigens die sechste Apple-TV-Generation). Wie Apple bestätigt hat, wird das Mit-dem-iPhone-Kalibrieren auch bei der bisherigen 4K-Box (5. Generation) und beim Apple TV HD (4. Generation) verfügbar sein. Eingeführt wird die Funktion mit tvOS 14.5, welches nächste Woche veröffentlicht werden wird.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.