Apples diesjährige Aktionärsversammlung findet virtuell statt am 23. Februar

Aufgrund der anhaltenden Corona-Virus-Pandemie wird die jährliche Aktionärsversammlung von Apple heuer virtuell stattfinden, dies geht aus einem Bericht von Apple an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Stattfinden wird die Video-Konferenz am 23. Februar 2021 um 9 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ). Für das «Annual Shareholders Meeting» gibt es verschiedene Traktanden, allem voran die jährliche Wiederwahl des Verwaltungsrates von Apple – James Bell (seit 2015), Tim Cook (seit 2005), Al Gore (seit 2003), Andrea Jung (seit 2008), Art Levinson (seit 2000), Monica Lozano (ganz neu seit diesem Jahr), Ronald Sugar (seit 2010) und Sue Wagner (seit 2014). Es wird überdies noch über andere Geschäfte abgestimmt und Teilnehmer können der Führungsriege um CEO Tim Cook und Verwaltungsratspräsident Art Levinson auch Fragen stellen.

Apple-Aktionäre per 28. Dezember 2020 können an der Veranstaltung teil nehmen. Dadurch, dass die Versammlung in diesem Jahr virtuell stattfindet, dürften mehr Teilnehmer zugelassen werden als in anderen Jahren, als der verfügbare Platz die Anzahl Besucher vorschrieb. An der Aktionärsversammlung teilnehmen kann man über die Webseite virtualshareholdermeeting.com/AAPL2021, dort kann man sich ab 8:45 Uhr Ortszeit bzw. 17:45 Uhr MEZ für die Konferenz anmelden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am