Nur noch zwei Thunderbolt-3-/USB-C-Anschlüsse bei neuen M1-Macs – kein Thunderbolt 4

Die gestern vorgestellten neuen MacBook Air, Mac mini und 13-Zoll MacBook Pro verfügen über je zwei «Thunderbolt / USB 4»-Anschlüsse. Wie nun aber den technischen Spezifikationen dieser Geräte auf der Apple-Webseite zu entnehmen ist, nutzen diese Anschlüsse nicht das neue Thunderbolt 4, sondern das bisherige Thunderbolt 3. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit bleibt zwar bei beiden Generationen bei 40 Gigabit pro Sekunde, Thunderbolt 4 aber würde einige andere Annehmlichkeiten mit sich bringen. Es würde beispielsweise Thunderbolt-Docks und längere Kabel ermöglichen oder DisplayPort 2.0 unterstützen.

Beim 13-Zoll MacBook Pro und beim Mac mini fallen zudem zwei Anschlüsse weg – sie verfügen nicht mehr über vier, sondern nur noch über zwei Thunderbolt- bzw. USB-C-Anschlüsse. Dieser Umstand dürfte dem Controller des M1 geschuldet sein, welcher offensichtlich nur zwei solche Anschlüsse unterstützt.

Das 13-Zoll MBP kennt dieses Schicksal bereits, vor drei Jahren war die Situation eine ähnliche. Damals bereits unterstützte der in den 13er-Pros verbaute Chip nur eine gewisse Anzahl Lanes, wodurch auch nur zwei Anschlüsse möglich waren und nicht deren vier, wie beim Chip des 15er-Pros.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

2 Kommentare

Kommentar von sierra

Zuerst mal Rosetta und die Universal Apps brauchen mehr Platz weil beide Programme Intel und ARM darin vorhanden sind. Geben Sie mal 60% bei den Programmen dazu an Speicherplatz.

Apple Erstversionen sind sehr knausrig bei den Speichern also nehmen Sie die 16 GB und 512 GB Variante wann immer möglich.

Prüfen Sie auf dem aktuellen System ob dort alte User sind Freundinnen/Kollegen die Sie schon lange nicht mehr gesehen haben. Falls ja, löschen Sie diese oder lagern Sie das aus.

Prüfen Sie die Grösse Ihrer Bilddaten und Musikdaten. Erfahrungsgemäss Speicherfresser ohne Ende.

Behalten Sie den alten Rechner unverändert mindestens 3 Monate.

Haben Sie spezielle Anschlusskabel dann warten Sie 6 Monate.

Haben Sie Systeme wie Parallels oder vergleichbares, die laufen nicht und Sie sollten mindestens 6 Monate warten.

Buchhaltungssysteme werden nicht über Nacht neu oder umprogrammiert. 6 Monate warten. Keine Umstellungen vor dem Jahresabschluss.

Backup verlassen Sie sich nicht auf das Apple Backup. Stellen Sie erst um wenn Carbon Copy Cloner von Bombich einwandfrei auf den M1 Systemen funktioniert.

Arbeiten Sie Professionell mit Bild oer Audiodateien vergessen Sie M1 ARM für die nächsten 6 Monate.

Wer mehr Ports braucht sollte 6 Monate warten.

Warten Sie 3 Wochen bis Sie eine Bestellung tätigen. Die ganz groben Fehler werden bis dann entdeckt werden.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.