Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple veröffentlicht iTunes 12.2.2, iOS 8.4.1 und OS X 10.10.5

Veröffentlicht am Freitag, 14. August 2015, um 08:04 Uhr von Stefan Rechsteiner

In der Nacht auf heute hat Apple Updates sowohl für iTunes wie auch für die beiden Betriebssysteme iOS und OS X veröffentlicht. Insbesondere das OS-X-Update stellt eine wichtige Aktualisierung dar, behebt es doch eine grobe Sicherheitslücke die seit der Veröffentlichung von Yosemite in OS X schlummert.

OS X 10.10.5 mit DYLD-Fix

Mit dem jüngsten OS-X-Update behebt Apple den Privilege-Escalation-Bug, welcher seit 10.10 in OS X schlummert, dies nachdem Anfang Monat diese schwerwiegende Sicherheitslücke von Sicherheitsforschern für ein Bootkit ausgenutzt werden konnte. Durch die «DYLD» genannte Lücke in OS X 10.10 «Yosemite» können Programme auf Macs installiert und ausgeführt werden, ohne dass dafür ein Passwort benötigt wird. Ohne Passwort-Eingabe können den Prozessen damit root-Rechte zugeteilt werden. Diese grobe Sicherheitslücke soll nun mit OS X 10.10.5 geschlossen sein.

Des Weiteren verbessert das Update für Yosemite die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs. Insbesondere, so hebt Apple heraus, verbessert die Aktualisierung die «Kompatibilität mit bestimmten E-Mail-Servern bei der Nutzung von Mail», behebt ein Problem in «Fotos», durch das Videos von GoPro-Kameras nicht importiert wurden und ein Problem, durch das der QuickTime-Player «Windows Media»-Dateien nicht wiedergeben konnte.

OS X 10.10.5 kann ab sofort über die Software-Aktualisierung im Mac App Store geladen und installiert werden.

Neues Safari und Updates für ältere OS X

Mit OS X 10.10.5 wird auch Safari aktualisiert. Der Apple-Browser ist neu in Version 8.0.8 vor. Das Update bringt eine ganze Sammlung an Verbesserungen und Fehlerbehebungen an der Engine «WebKit» mit sich. Auch für OS X 10.8 «Mountain Lion» und OS X 10.9 «Mavericks» stehen Updates für Safari (auf Version 6.2.8 bzw. 7.1.8) über die Software-Aktualisierung im Mac App Store zur Installation bereit. Auch ein neues «Sicherheits-Update 2015-006» für OS X 10.8 und OS X 10.9 wurden veröffentlicht. Die Updates beheben verschiedene Sicherheitslücken in den älteren Systemen.

iOS 8.4.1 mit Fehlerbehebungen für Apple Music

Auch für das mobile Betriebssystem iOS 8 hat Apple ein Minor-Update veröffentlicht. iOS 8.4.1 enthält laut Apple primär Verbesserungen und Fehlerbehebungen bei Apple Music. So wurden Probleme mit der Aktivierung der iCloud-Mediathek behoben. Auch ein Problem beim Anzeigen von hinzugefügter Musik, wenn Apple Music nur für die Anzeige von Offline-Musik eingestellt war soll ebenfalls behoben worden sein, genauso wie ein weiteres Problem, bei dem auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Coverbilder für ein Album angezeigt wurden.
Auch «verschiedene Probleme» im neuen sozialen Musik-Netzwerk «Connect» wurden laut Apple behoben. Und zuletzt nennt Apple noch eine Problembehebung im Zusammenhang mit der «Favorit»-Funktion, welche beim Hören von Beats 1 nicht so funktionierte wie erwartet.
Weiter wurde eine Methode zum Hinzufügen von Titeln aus einer neuen Playlist bereitgestellt, wenn keine Playlists zur Auswahl stehen.

Das Update für das iPhone-, iPad- und iPod-Betriebssystem kann entweder über iTunes oder direkt von den Geräten über die integrierte Software-Aktualisierung geladen und installiert werden.

iTunes 12.2.2 mit Apple-Music-Optimierungen

Nicht nur unter iOS hat Apple Fehlerbehebungen für seine Musik-Initiative nachgereicht, sondern auch für den Mac und den PC. iTunes 12.2.2 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen bezüglich Apple Music — Apple schreibt zum Update: «Klicken Sie auf den Banner von Beats 1 und Sie sehen, was im Moment läuft oder Sie erhalten eine komplette Übersicht der kompletten Sendungen – somit verpassen Sie keine Show; Sie können nun eine Liste der Künstler sehen, denen Sie auf Apple Music folgen; Ein Problem wurde behoben, bei dem iTunes seine Position verloren hat, sobald Sie in Apple Music auf eine vorherige Seite zurücknavigieren; Ein Problem wurde behoben, bei dem die Künstler in ‹Meine Musik› möglicherweise falsch sortiert wurden; Behebt ein Problem, bei dem Wiedergabelisten in Aktionsmenüs nicht mit den Wiedergabelisten in Ihrer Mediathek übereinstimmten; Künstler können nun ihre Ideen, Eindrücke, Fotos, Musik und Videos in Connect freigeben, direkt aus iTunes».

Des Weiteren enthält das Update Verbesserungen für die «allgemeine Stabilität und Leistung».

iTunes 12.2.2 kann über die Software-Aktualisierung des Mac App Store oder über apple.com/itunes geladen und installiert werden.

Kategorie: Software
Tags: Apple Music, DYLD, iOS, iOS 8, iOS 8.4.1, iTunes, iTunes 12.2.2, OS X, OS X 10.10 Yosemite, OS X 10.10.5 Yosemite, Sicherheitslücke, Software, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.