Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2017-06

Veröffentlicht am Sonntag, 12. Februar 2017, um 08:02 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.



Mit dem neuen macprime v9 und damit einhergehend mit der Einführung der «Kurznachrichten», wird sich die Retrospectiva über die nächsten Wochen inhaltlich etwas verändern. Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

News-Artikel dieser Woche

Überwachungsfirma Cellebrite: Hacker veröffentlicht iPhone-Cracking-Tools

«Wenn Software zum Knacken von Smartphones existiert, dann gelangt diese auch in die Hände Dritter, erklärt der Hacker, der die angeblich von einer Überwachungsfirma stammenden Tools veröffentlicht hat. Ähnlich argumentierte zuletzt auch Apple.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Ueberwachungsfirma-Cellebrite-Hacker-veroeffentlicht-iPhone-Cracking-Tools-3618462.html

Ex-Mitarbeiter gründen Anti-Apple

«Apples Ruf ist legendär: Strikte Geheimhaltung neuer Produkte, ein strenges Management und wenig Freiheiten für die Mitarbeiter, wirklich Neues zu entwickeln, kennzeichnen das Bild. Davon haben einige Mitarbeiter genug. 50 Ex-Appler haben Pearl Automation gegründet und wollen alles anders machen. Ihr erstes Produkt funktioniert mit dem iPhone zusammen.»

www.maclife.de/news/ex-mitarbeiter-gruenden-anti-apple-10088466.html

Jawbone will sich angeblich aus Endkundengeschäft zurückziehen

Der Hersteller von Fitnessbändern wie dem «UP» will sich einem Bericht zufolge künftig gänzlich auf Dienstleistungen und Produkte für Institutionen im Gesundheits-Markt fokussieren.

techcrunch.com/2017/02/03/jawbone/

Apple, Google und Co.: US-Tech-Branche klagt gegen Donald Trump

«Etliche Konzerne aus der US-Technologiebranche haben sich dem Gerichtsverfahren mehrerer Bundesstaaten gegen das Einreiseverbot der US-Regierung angeschlossen. Insgesamt 97 Unternehmen, darunter Apple, Google und Facebook, reichten am letzten Sonntag bei einem Berufungsgericht in San Francisco einen sogenannten amicus brief ein. Damit bringen sie als ‹Freunde des Gerichts› ihre Argumente in dem Verfahren ein.»

www.cnet.de/88168498/apple-google-und-co-us-tech-branche-klagt-gegen-trumps-einreiseverbot/

Apple-Pay-Blockade: Apple erhebt Vorwürfe gegen australische Banken

«Der durch grosse Banken verzögerte Ausbau von Apple Pay schade den Kunden und kleineren Kartenanbietern, schreibt der iPhone-Konzern. Die Banken würden versuchen, eine generelle Gebühr für kontaktlose Zahlungen durchzusetzen.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Pay-Blockade-Apple-erhebt-Vorwuerfe-gegen-australische-Banken-3618583.html

Apple Maps: Argentinien erhält Verkehr-, New Orleans ÖPNV-Infos

Rechtzeitig vor dem «Mardi Gras», dem grossen Fasnachts-Umzug in New Orleans, führt Apple die ÖV-Infos in der Karten-App auch für die Stadt im US-Bundesstaat Louisiana ein. Ebenfalls seit dieser Woche zeigt es Argentiniern Live-Verkehrsinfos in den Maps an.

www.apple.com/ios/feature-availability/

Bildschirm-Abschirmungsproblem: Apple lässt UltraFine-5K-Display «von Fall zu Fall» reparieren

«Die ersten Stückzahlen des von LG hergestellten Bildschirms für das neue MacBook Pro waren nicht immer störsicher. Nun sind erste Details zum Reparaturprozess durchgesickert.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Bildschirm-Abschirmungsproblem-Apple-laesst-UltraFine-5K-Display-von-Fall-zu-Fall-reparieren-3618938.html

Apple SIM: Neuer Datentarif deckt 40 Länder ab

«Truphone bietet iPad-Besitzern neue Apple-SIM-Datenpakete an, die sich für jeweils einen Monat kaufen lassen und das Roaming in vielen Ländern umfassen. Deutschland gehört zwar zu den abgedeckten Regionen, noch ist die Einrichtung aber nicht möglich.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-SIM-Neuer-Datentarif-deckt-40-Laender-ab-3619310.html

Startet «iPhone 8»-Produktion früher als üblich?

Einigen Analysten zufolge lässt Apple die Massenanfertigung der nächsten iPhone-Generation in diesem Jahr früher als gewohnt anlaufen. Ob es dadurch aber auch zu einem früheren Verkaufsstart (statt wie zuletzt üblich im September/Oktober) kommen wird, ist unklar — Anzeichen soll es dafür keine geben.

blogs.barrons.com/techtraderdaily/2017/02/06/apple-building-iphone-8-earlier-than-normal-it-would-appear-says-bluefin/

Studie: Apple Watch sichert sich 80 Prozent des Marktumsatzes

Einer Marktanalyse von Canalys zufolge war Apple im vergangenen Quartal fast für den ganzen Umsatz des Smartwatch-Marktes verantwortlich. Demzufolge soll Apple mit knapp der Hälfte der weltweit verkauften Smartwatches fast 80 Prozent des Markt-Umsatzes erwirtschaftet haben. Konkret sollen zwischen Oktober und Dezember 2016 6 Millionen Apple Watch verkauft worden sein und Apple damit 2.6 Milliarden US-Dollar umgesetzt haben. Der Mac-Hersteller informiert nach wie vor nicht über genaue Verkaufszahlen zur Apple Watch.

www.canalys.com/newsroom/media-alert-apple-watch-has-its-best-quarter-and-takes-nearly-80-total-smartwatch-revenue-q

Die ersten 7 Jahre des iPad und jene des Mac

John Gruber und Dr. Drang gehen der Frage nach, inwieweit sich die ersten sieben Jahre der Mac-Plattform mit jenen des iPad vergleichen lassen.

daringfireball.net/2017/02/comparing_first_seven_years_of_ipad_and_mac

Apple streicht das «Ende» aus «Ende 2016»-Bezeichnung neuer MacBook-Pro-Modelle

Um die Modelle besser einordnen zu können, hat Apple seine Computer bisher jeweils mit einem Anhängsel à la «Mitte 2014» oder «Ende 2016» ergänzt. Dabei stand «Anfang» für eine Veröffentlichung zwischen Januar und April, «Mitte» für eine Lancierung zwischen Mai und August, und «Ende» für eine Markteinführung zwischen September und Dezember. Bei den neuesten MacBook-Pro-Modellen vom vergangenen Herbst (Reviews: 13-Zoll und 15-Zoll mit Touch Bar) hat Apple nun das «Ende» aus dem Namen gestrichen.

www.macrumors.com/2017/02/07/apple-website-drops-late-from-2016-mbp/

Sony: Smartphone-Sensor für Full-HD-Zeitlupe mit 1000 fps

«Sony hat einen CMOS-Sensor entwickelt, der rund 1000 Bilder pro Sekunde bei voller HD-Auflösung machen kann. Er ist für Smartphones gedacht und verfügt über einen DRAM-Layer zwischen Pixeln und Schaltkreisen, um grosse Datenmengen zwischenzuspeichern.» Hinweis Redaktion: Sony ist auch der Bildsensor-Lieferant für Apples iPhone.

www.golem.de/news/sony-smartphone-sensor-fuer-full-hd-zeitlupe-mit-1-000-fps-1702-126058.html

Apple vs. Samsung: iPhone-Patentstreit zurück am Anfang

«Nachdem das höchste US-Gericht das Urteil über eine 399-Millionen-Dollar-Zahlung von Samsung an Apple aufgehoben hatte, ging der fünfjährige Rechtsstreit an das Berufungsgericht. Dort haben die Richter den Fall nun zurück an die erste Instanz verwiesen.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-vs-Samsung-iPhone-Patentstreit-zurueck-am-Anfang-3620194.html

Millionen Apps könnten bald aus dem Google Play Store verschwinden

«Google fordert die den Play Store nutzende App-Entwickler dazu auf, eventuell fehlende Datenschutzerklärungen nachzuschieben. Andernfalls werden die Apps wohl aus dem Marktplatz entfernt.»

www.heise.de/developer/meldung/Millionen-Apps-koennten-bald-aus-dem-Google-Play-Store-verschwinden-3620569.html

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Retrospectiva

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.