Gönner-Abo

Ab CHF 5.– im Monat

👉🏼 Wir benötigen deine Unterstützung! Unterstütze macprime mit einem freiwilligen Gönner-Abo und mache die Zukunft unseres unabhängigen Apple-Mediums aus der Schweiz mit möglich.

macprime unterstützen

Apple im Clinch: Wie weiter mit dem Mac Studio?

Wenn der Mac Pro weiterhin der leistungsstärkste Rechner in Apples Produktpalette bleiben soll, muss der Mac Studio auf ein Update mit «M2»-Chip verzichten, so die Schlussfolgerung von Mark Gurman in seinem Bloomberg-Newsletter «Power On».

Der Mac Pro, für welchen diesen Frühling ein Update mit einem «M2 Ultra»-Chip erwartet wird, und ein aktualisierter Mac Studio wären sich seinen Spekulationen nach leistungsmässig schlicht zu ähnlich. Der Gerüchtekoch rechnet deshalb damit, dass der Mac Studio frühestens mit der nächsten Chip-Generation «M3» ein Update erhalten wird.

Würde der Mac Studio die «M2»-Generation tatsächlich überspringen, wäre dies im Widerspruch zu einer kürzlichen Aussage der beiden Apple-Manager Bob Borchers und Tim Millet. Die beiden liessen durchblicken, dass Leistungsverbesserungen bei den Apple-Chips künftig möglichst rasch in neue Mac-Generationen einfliessen sollen, damit immer das bestmögliche Modell auf dem Markt verfügbar sei.

So ist eine weitere Option, die Gurman in Betracht zieht, durchaus auch denkbar: Dass der Mac Studio ein einmaliger Wurf bleibt und gar keinen Nachfolger mehr erhalten wird.

Von Manuel Reinhard
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.