8 Apple-Kurznews der letzten Tage

Zusammengefasst acht weitere Apple-Kurznachrichten der letzten Tage.

Stefan Rechsteiner

Inhaltsverzeichnis

  1. Apple Maps: «Look Around» nun in weiten Teilen Deutschlands verfügbar

  2. Neuer Apple-Campus in San Diego

  3. Neues Chip-Entwicklungszentrum in Jerusalem

  4. Fotos vom neuen Londoner Apple-Store

  5. App Store: Werbung neu auch auf Startseite «Heute» und Detail-Seiten

  6. Apple: 50 Franken/Euro Geschenkkarte beim Kauf eines Apple TV

  7. Bericht: Apple-Silicon Mac Pro war schon lange parat – auch ein iMac Pro mit «M1 Max»

Apple Maps: «Look Around» nun in weiten Teilen Deutschlands verfügbar

MacTechNews.de berichtet: «Apple schaltete in den vergangenen Wochen einige neue Städte frei, heute gibt Cupertino aber den Startschuss für einen weit spektakuläreren Schritt: Über das gesamte Bundesgebiet hinweg lassen sich ab sofort Orte via ‹Look Around› erkunden.» Und «selbst kleine Dörfer mit lediglich einigen Hundert Einwohnern finden sich nun in der Ansicht».

Neuer Apple-Campus in San Diego

Um dort einen neuen Campus zu errichten, habe Apple das gut 270’000 Quadratmeter grosse «Rancho Vista Corporate Center» in San Diego gekauft, heisst es in einer lokalen Zeitung. Gekostet haben soll Apple die Liegenschaft 445 Millionen US-Dollar. Der Mac-Hersteller hat den Kauf bestätigt. Ursprünglich gehörte der aus sieben Gebäuden bestehende Büro-Komplex HP. Aktiv ist Apple in San Diego schon länger – bisher jedoch nur in gemieteten Räumlichkeiten. Bis 2026 sollen bis zu 5000 Angestellte von Apple in der südkalifornischen Stadt arbeiten.

Neues Chip-Entwicklungszentrum in Jerusalem

Gemäss der «The Times of Israel» will Apple in Jerusalem ein neues Entwicklungszentrum für Chips errichten. Das neue Zentrum soll die bestehenden Apple-Labore mit rund 2000 Mitarbeitern in Herzliya und Haifa ergänzen.

Fotos vom neuen Londoner Apple-Store

Vor einer Woche hatten wir berichtet, dass Apple in London einen neuen grossen Retail Store eröffnet. Mittlerweile hat Apple einige Fotos vom neuen Verkaufsladen veröffentlicht – und zeigt Impressionen von der feierlichen Eröffnung am vergangenen Donnerstag.

App Store: Werbung neu auch auf Startseite «Heute» und Detail-Seiten

Bisher konnten Entwickler im App Store nur auf der Such-Seite und zuoberst in den Suchresultaten Werbeslots für ihre Apps buchen. Neu ist es auch möglich, auf der prominenten Startseite «Heute» des App Stores Werbung zu schalten. Weiter wird es für Entwickler auch möglich sein, direkt auf den Detail-Seiten von anderen Apps Werbung für ihre Titel zu machen. Wie bei den bisherigen zwei Orten wird auch im Feed der Store-Startseite und auf der Detail-Seite die Werbung als solche ausgezeichnet.

Apple: 50 Franken/Euro Geschenkkarte beim Kauf eines Apple TV

Die schon länger in den USA laufende Aktion, bei der Apple bei jedem Kauf einer «Apple TV»-Settop-Box eine Geschenkkarte beilegt, ist per Monatsanfang auf weitere Länder ausgeweitet worden. Neu gibts beim Apple-TV-Kauf in der Schweiz, Deutschland, Österreich und vielen anderen Ländern eine Apple-Geschenkkarte im Wert von 50 Franken / 50 Euro kostenlos zur Settop-Box dazu.

Bericht: Apple-Silicon Mac Pro war schon lange parat – auch ein iMac Pro mit «M1 Max»

Gemäss Bloombergs Mark Gurman soll Apple schon «vor Monaten» einen Mac Pro mit einer «M1»-Variante parat gehabt haben. Schlussendlich habe sich das Unternehmen aber gegen eine zeitnahe Veröffentlichung und für ein Abwarten des M2 entschieden. Konkret soll es sich dabei um einen «M2 Extreme» handeln, der «später in diesem Jahr» veröffentlicht werden soll. Vom M1 gibts den «M1», den «M1 Pro», den «M1 Max» und den «M1 Ultra».

Bereits im letzten Sommer und Herbst soll Apple ausserdem an einem iMac-Pro-Prototyp mit 27-Zoll XDR-Bildschirm und einem «M1 Max» gearbeitet haben, will einForums-Mitglied des Gerüchte-Portals wissen. Beim iMac Pro soll die Veröffentlichung aktuell von Apple auf den M3 – also wohl allerfrühestens nächstes Jahr – terminiert sein.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.