Apple verteilt weitere Betas zu iOS 15.5, macOS 12.4 und Co.

In der Nacht auf heute hat Apple etwas überraschend bereits die jeweils dritten Vorabversionen zu iOS 15.5, iPadOS 15.5, watchOS 8.6, tvOS 15.5 und macOS 12.4 an registrierte Entwickler verteilt. Überraschend deshalb, weil die zweiten Betas erst vor einer Woche verteilt wurden – Apple hat offensichtlich den Release-Zyklus erhöht.

Auch für Mitglieder der öffentlichen Beta-Programme von Apple sind die neuen Vorabversionen bereits verfügbar.

Teil der neuen macOS-12.4-Beta ist auch eine Vorabversion einer neuen Firmware-Version für das «Studio Display» von Apple. Die Beta umfasst Verbesserungen für die Kamera des Studio-Displays, dazu sollen eine «verbesserte Rauschunterdrückung, Kontrast und Bildausschnitt» gehören, wie ein Apple-Sprecher gegenüber The Verge sagte. Die Kamera des neuen Apple-Displays sorgte seit den ersten Reviews für negative Schlagzeilen – die Qualität des Bildes überzeugte nicht. Apple versprach eine Verbesserung mittels eines Software-Updates, da das Problem dem Unternehmen zufolge nicht in der Hardware, sondern in einem Firmware-Fehler liege. Erste Erfahrungsberichte mit der neuen Firmware-Beta zeigen, dass die Bildqualität «zumindest etwas besser ist» und «auch Center Stage wirkt natürlicher», schreibt Daring-Fireball-Blogger John Gruber. Das Gerüchteportal MacRumors zeigt in einem Video, wie die Verbesserungen dieser ersten Beta konkret aussehen.

Die neuen Vorabversionen zu iOS 15.5, macOS 12.4 und Co. befinden sich seit Anfang April in der Beta-Phase. Wann die Updates erscheinen werden, ist nicht bekannt. Die finalen Versionen dürften wohl aber im Verlaufe des nächsten Monats oder Anfang Juni veröffentlicht werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.