iOS-11-Beta schürt Hoffnung für Apple Pay in Deutschland

Weil ihm die neuesten Beta-Versionen von iOS 11 und watchOS 4 beim Einrichten das Hinzufügen einer Kreditkarte für Apple Pay vorgeschlagen haben, glaubt der Deutsche Entwickler Philipp Ebener, dass Apple Pay für Deutschland endlich vor der Türe steht. Durch Ebeners Entdeckung wird nun spekuliert, Apples Bezahldienst könnte mit der Veröffentlichung von iOS 11, oder kurz danach – sicher aber noch im Herbst, in Deutschland lanciert werden.

Hinweise auf einen Start in Deutschland gab es in den vergangenen Monaten schon öfter. Prominentes Beispiel ist die Europa-Karte auf einer Support-Seite von Apple, auf der Deutschland für kurze Zeit als Apple-Pay-Land angegeben wurde.

Während der Quartalszahlenkonferenz am 1. August kündigte Apples Finanzchef Luca Maestri an, dass der Bezahldienst des Unternehmens bis zum Jahresende in den drei europäischen Ländern Dänemark, Finnland und Schweden, sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten an den Start gehen wird. Von Deutschland war seitens Apple vor knapp zwei Wochen keine Rede.

Apple Pay wurde bisher in 16 Märkten lanciert. 2014 startete der Dienst in den USA, danach kamen Grossbritannien, Kanada, Australien, China, Singapur, die Schweiz, Frankreich, Hongkong, Russland, Neuseeland, Japan, Spanien, Irland, Taiwan (Chinesisch Taipei) und zuletzt Italien dazu.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am