Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-33

Veröffentlicht am Sonntag, 17. August 2014, um 08:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Werden Apples Geräte bald zum Portemonnaie?

«Die Gespräche zwischen Apple und Zahlungsanbietern sollen mittlerweile fortgeschritten sein. Angeblich ist Visa bereits im Boot.»

Apple patentiert sich «iTime»-Smartwatch

Bild zu «Apple patentiert sich «iTime»-Smartwatch»In einem Patent beschreibt Apple ein Gerät, welches am Handgelenk getragen werden kann, über verschiedene Smartwatch-typische Funktionen sowie über einige Sensoren verfügt. Heissen soll das Gerät laut dem Patent jedoch nicht wie oft vermutet «iWatch», sondern «iTime».

Chinas Apple-Verbot für Behörden eine Falschmeldung?

Letzte Woche berichteten wir über einen Bloomberg-Bericht, wonach chinesische Behörden ein Kauf-Verbot für Apple-Geräte erhalten haben sollen. Nun widerspricht die Chinesische Regierung dieser Meldung mit einem Statement gegenüber Reuters. Es soll sich bei diesem Bericht schlicht um ein Missverständniss gehandelt haben.

Tablet-Werbespots: Microsoft zieht über MacBook Air her

Bei drei neuen Werbespots zum Surface-3-Tablet zieht Microsoft nicht über das iPad her, sondern über das beliebte ultra-kompakte Apple-Notebook «MacBook Air».

Microsoft-Surface-3-Werbung: Crowded
Microsoft-Surface-3-Werbung: Head to Head
Microsoft-Surface-3-Werbung: Power

Skype will ältere Macs doch weiter unterstützen – aber nicht alle

«Nachdem letzte Woche der Zugriff auf den Kommunikationsdienst für Macs mit OS X 10.5 und älter abgedreht wurde, äusserte sich die Microsoft-Tochter nun. Man bereite einen Download für bestimmte Legacy-Maschinen vor. Bis dahin hilft ein Trick.»

UK-Statistik: Apple Karten mehr genutzt als Google Maps

Beim britischen Mobilfunk-Anbieter 4G wird Apples Kartentechnologie keine zwei Jahre nach deren Einführung mehr genutzt als der grosse Konkurrent Google Maps.

Ehemaliger Apple-Exec: der App-Store braucht händische Pflege

«Bislang kuratiert der Konzern seinen Softwareladen für iOS zu wenig, viele User kommen vor allem über Toplisten an interessante neue Titel, sagen Kritiker. Das müsse anders werden, meint der ehemalige Apple-Manager Jean-Louis Gassée.»

Kalifornisches Haus mit Apple Retail Store wird für 100 Millionen USD verkauft

Bild zu «Kalifornisches Haus mit Apple Retail Store wird für 100 Millionen USD verkauft»In Los Angeles wurde kürzlich ein Gebäude verkauft — geleased wird das Haus von Apple. Darin befindet sich der «Third Street Promenade»-Apple-Store. Verkaufpreis: 100 Millionen US-Dollar. Apple Stores scheinen sehr lukrativ zu sein.

iOS dominiert Business-Markt

«Im zweiten Quartal 2014 dominiert das iOS-Betriebssystem mit 67 Prozent den Business-Markt, berichtet ‘The Next Web’ (TNW) aufgrund einer Untersuchung von Good Technology. Android kommt danach auf 32 Prozent und Windows Phone auf ein Prozent. Da die Urheber der Statistik die Blackberry-Zahlen nicht einsehen konnten, sind diese nicht berücksichtigt. Für die Statistik wurden weltweit über 5000 Geräte untersucht.»

Grafikprobleme beim MacBook Pro 2011: Apple hat noch immer keine Lösung

«Besitzer der vor mittlerweile drei Jahren erschienenen Baureihe kämpfen mit GPU-Ausfällen, die vermutlich auf ein Hardwareproblem zurückgehen. Einem Bericht zufolge plant Apple kein Austauschprogramm.»

Cisco kündigt 6000 Mitarbeitern

«Das Management ist mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden. Trotzdem werden acht Prozent der Belegschaft abgebaut.»

Das Internet ist voll

«Es braucht mehr Speicher. Am 12. August waren weltweit mehrere Websites nicht oder nur mit deutlicher Verzögerung erreichbar. Das dezentral aufgebaute Internet wird zwar als sehr stabil erachtet, diese Behauptung geriet aber diesen Dienstag ins Wanken. Ursache dafür waren einige Backbone-Router. Diese leiten Datenpakete durch das Netzwerk. Die ältere Generation von Routern verfügt aber nur über 512’000 Tabelleneinträge. Am Dienstag waren gewisse Router voll, und um Platz für neue Ziele zu machen, wurden ältere Einträge gelöscht. Dies führte zu den genannten Problemen.»

Samsung erweitert seine «Wall Hugger»-Werbung

Im Juli startete Samsung mit einer Kampagne, bei denen das Unternehmen Nutzer von anderen Smartphones als den eigenen als «Wall Hugger» bezeichnete, weil jene ihre Smartphones immerzu aufladen müssen und sich deshalb immer die Nähe von Wänden — dort wo die Steckdosen sind — suchen. Samsung-Nutzer hingegen sollen vom «Ultra Power Saving Mode» profitieren, welche den Stromverbrauch der Samsung-Geräte minimiert (beispielsweise durch ausschalten von Bluetooth und WLAN, Herunterfahren der Bildschirmhelligkeit und Ausführungs-Verweigerung einiger Apps). Nun hat das Unternehmen die Kampagne weiter ausgebaut: an einigen Flughäfen soll Samsung bei den Steckdosen entsprechende Plakate angebracht haben.

Steckdosen mit Samsung-Werbung

Stellenanzeigen bestätigen: Apple Retail will ins Soziale Web

Einige neue Stellenanzeigen bestätigen, was vor kurzem durch die Anstellung vom ehemaligen Social-Media-Experten von Nike, Musa Tariq, vermutet wurde: Apple plant offenbar seiner Retail-Sparte in den sozialen Medien mehr Gehör zu verschaffen. Anscheinend baut sich Apple ein Retail-Marketing-Team auf.

Apple-Store-Angestellte verhaftet

In Fort Lauderdale, in Florida hat die Polizei sieben Apple-Store- und Best-Buy-Angestellte im Alter zwischen 22 und 44 verhaftet, weil diese angeblich über 500’000 US-Dollar gestohlen haben in dem sie Apples Produkt-Austausch-Prozess manipulierten. Demnach sollen die Anstellten fast 600 gestohlene und gesperrte iPhones als «Gebrauchte Geräte» ausgetauscht haben.

Apple nutzt lokale Server für chinesische iCloud-Kunden

Apple scheint damit begonnen zu haben, für chinesische iCloud-Kunden lokale Datencenter zu verwenden.

iPhone 6: 50% der Produktion durch Pegatron?

Laut Berichten aus Fernost soll Apple-Zulieferer Pegatron für die Hälfte der Produktion des spekulierten 4.7-Zoll-Modells des iPhone 6 verantwortlich sein.

Apple-Patent beschreibt intelligente Maus

Bild zu «Apple-Patent beschreibt intelligente Maus»In einem vergangenes Jahr eingereichten und nun veröffentlichten Patent beschreibt Apple eine Maus, die bei Klicks unterscheiden kann, wie fest gedrückt wird. Ausserdem soll das Eingabegerät haptisches Feedback geben — also z.B. vibrieren können.

Konzept: Ein besseres OS-X-Info-Fenster?

«Ramotion Inc.» hat auf Behance ein Konzept veröffentlicht, wie das Info-Fenster des Finders in OS X verbessert werden könnte.

Auszug aus dem Konzept, das ganze Konzept bei Behandce

Apple das achte Mal hintereinander in der «Fortune 100»-Liste der am schnellsten wachsende

Zwar von Platz 38 auf 88 gefallen, doch bereits zum achten Mal in Folge schafft es Apple auf die «100 Fastest-Growing Companies»-Liste des Wirtschaftsblattes Fortune.

Apple-Vorstandsvorsitzender verkauft tausende Aktien

Arthur D. Levinson, Apples Vorstandsvorsitzender, verkaufte am 8. August 70’000 seiner Firmen-Anteile. Die Aktien wurden zu einem Durchschnittspreis von 94.49 USD verkauft, wodurch ein Erlös von etwa 6’614’300 entstand.

Apple holt sich ehemaligen Nokia-Maps-Spezialisten

Torsten Krenz, ein ehemaliger HERE- und NAVTEQ-Exekutiver bei Nokia, soll neu bei Apple arbeiten. Zuletzt arbeitete Krenz bei Nokias «HERE»-Maps als Leiter der regionalen Karten und Inhalte.

WSJ: Saphir-Display nur bei teuren iPhone-6-Modellen

Geht es nach dem Wall Street Journal, dann wird Apple beim kommenden iPhone 6 nur bei «teureren» Modellen ein Saphirglas-Display verbauen.

Samsung übernimmt Hausautomations-Startup «SmartThings»

Nachdem Google «Nest» aufgekauft hat und Apple diesen Sommer das «HomeKit» lanciert hat, gibt es nun auch Neuigkeiten seitens Samsung im Bereich «Hausautomation»: Die Südkoreaner haben für 200 Millionen US-Dollar das Startup «SmartThings» übernommen.

«Internet Explorer» sollte in «Ultron» umbenannt werden

Bild zu ««Internet Explorer» sollte in «Ultron» umbenannt werden»«Angesichts des negativen Images wollte Microsoft den Internet Explorer in Ultron umbenennen. Das Vorhaben wurde dann aber aus rechtlichen Gründen fallen gelassen.»

Apples 3D-Schnittstelle «Metal» 20 Mal schneller als OpenGL ES

«Grafik-Urgestein Niklas Smedberg erklärte, dass Apples 3D-Schnittstelle Metal im Renderthread der Unreal Engine 4 rund 20 Mal so schnell sei wie OpenGL ES. Metal soll mit iOS 8 im Herbst erscheinen.»

UPC Cablecom bringt sein Gratis-WLAN nun schweizweit

Bild zu «UPC Cablecom bringt sein Gratis-WLAN nun schweizweit»«UPC Cablecom weitet ab Oktober sein Wi-Free-Angebot auf die ganze Schweiz aus. Damit können die eigenen Kunden künftig mobil über die Modems anderer Kunden gratis surfen.»

«Galaxy Alpha» Samsungs neues Smartphone

Bild zu ««Galaxy Alpha» Samsungs neues Smartphone»Samsungs neues Smartphone macht vor allem eines: das iPhone visuell kopieren.

iPhone überführt Mörder

«Ein Angeklagter in einem Mordfall in Florida wird wohl aufgrund seines iPhones überführt. Geodaten und eine Taschenlampen-App lassen den 20-Jährigen schlecht dastehen.»

Stellenanzeigen: Bald Apple Stores in den Vereinigen Arabischen Emiraten?

Neue Stellenanzeigen deuten darauf hin, dass Apple in den Vereinigen Arabischen Emiraten gleich eine ganze Reihe an Apple Retail Stores plant. Hoch im Kurs stehen natürlich die zwei wichtigsten Städte: Abu Dhabi und Dubai.

Android Wear: Google zeigt Funktionen in neuen Werbespots

In vier neuen Werbespot bewirbt der Suchmaschinen-Riese verschiedene Funktionen seiner für tragbare Computer — vornehmlich Smartwatches — optimiertes Betriebssystem «Android Wear»:

Android Wear: Everything you need, ready at a glance.
Android Wear: Safari at a glance
Android Wear: Fashionably late at a glance
Android Wear: Surf’s up at a glance

Aktionärssammelklage gegen Erben von Steve Jobs

«Apple hat mit Google, Intel und Adobe vier Jahre lang verbotene Absprachen zur Rekrutierung von Mitarbeitern getroffen. Ein Aktionär verklagt deshalb nun die Erben von Steve Jobs.»

«Beats Music» nun eine «App Made by Apple»

Auf der App-Store-Übersicht «Apps Made by Apple» listet der iPhone-Hersteller neu auch die mit der Beats-Übernahme dazugekaufte «Beats Music»-App.

Google übernimmt City-Guide-App

Google hat Jetpac übernommen. Die City Guide App wird nun per September eingestellt.

2915-mAh-Batterie im 5.5-Zoll iPhone 6?

Laut einer chinesischen Webseite soll das spekulierte 5.5-Zoll-iPhone-6 mit einer Batterie mit 2915 Milliampere ausgestattet sein. Als Beweis dafür will die Seite über den entsprechenden Akku verfügen:

Ist das die Batterie vom 5.5-Zoll iPhone 6?

Ex-Apple-Mitarbeiter «Sam Sung»: 2653 USD für guten Zweck

Bild zu «Ex-Apple-Mitarbeiter «Sam Sung»: 2653 USD für guten Zweck»Der früher in Vancouver angestellte Apple-Retail-Store-Verkäufer hat seine letzte Visitenkarte zu gemeinnützigen Zwecken auf eBay versteigert. Mit der Aktion kamen 2653 USD zusammen. Zwar gab es Gebote über 80’000 US-Dollar, jedoch waren diese wahrscheinlich Fakes.

 

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Übernahme, 3D, Abu Dhabi, Akku, Aktien, Android, Android Wear, App Store, Apple Maps, Apple Retail Store, Arthur D. Levinson, Auktion, Batterie, Beats, Beats Music, China, Cisco, Dubai, Fortune, Galaxy Alpha, Google, Google Maps, Grafik, Hausautomation, HERE, iCloud, Internet, Internet Explorer, iOS, iOS 8, iOS App Store, iPad, iPhone 6, iTime, iWatch, Jean-Louis Gassée, Jetpac, Kalifornien, Karten, Kartentechnologie, Klage, Konzept, Los Angeles, Mac App Store, MacBook Air, Maus, Metal, Microsoft, Mighty Mouse, Nokia, Nokia Maps, OpenGL, OS X, Patent, Pegatron, Portemonnaie, Retail, Retail Store, Retrospectiva, Samsung, Saphir-Kristall, Schweiz, Server, Skype, SmartThings, Smartwatch, Surface, Tablet, UAE, UK, Ultron, UPC, upc cablecom, VAE, Vereinigte Arabische Emirate, Video, Werbespot, Werbung, Wi-Free

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.