Apple zeigt neues iPad Air mit M1-Chip

Die heute am Apple Event vorgestellte neue Generation des «iPad Air» macht einen grossen Satz hin zum «iPad Pro»: Es verfügt neu ebenfalls über den leistungsfähigen «M1»-Chip, bietet 5G-Mobilfunk und eine neue Selfie-Kamera mit «Center Stage».

Stefan Rechsteiner

Während der Keynote durch die Neuerungen beim iPad Air führen durfte Angellina Kyazike, eine «Engineering Program Manager» für das iPad.

Mit dem M1 verfügt die neue, mittlerweile fünfte iPad-Air-Generation über den gleichen Chip, wie das iPad Pro. Natürlich darf auch beim neuen «air» der neue Mobilfunk-Standard «5G» nicht fehlen – Apple ist kurz davor, alle seine Geräte mit der neuen Technologie ausgestattet zu haben. Weiter hat der Mac-Hersteller dem USB-C-Anschluss ein Leistungsschub verpasst. Dieser könne nun doppelt so schnell Daten übertragen, so Kyazike – heisst konkret: 10 Gbps.

Die Selfie-Kamera des neuen iPad Air ist neu eine Ultraweitwinkel-Kamera und löst mit 12 Megapixel auf. Sie unterstützt die mit dem iPad Pro vor einem knappen Jahr eingeführte Funktion «Center Stage», mit welcher bei Video-Calls anhand von Algorithmen maschinellen Lernens die gefilmte Person stets in die Mitte der Aufnahme gesetzt wird – auch wenn sich diese bewegt.

Kompatibel ist die neue iPad-Air-Generation sowohl mit dem nützlichen «Magic Keyboard» wie auch mit dem «Apple Pencil» zweiter Generation.

Neben den bekannten Farben «Space Grau», «Polarstern», «Rosé» und «Violett» gibts das neue iPad Air ausserdem auch in einem neuen «Blau». Verfügbar ist das Gerät entweder mit 64 oder mit 256 GB Speicherplatz. Kostenpunkt: Ab 599 US-Dollar / 649 Schweizer Franken / 679 Euro. Vorbestellt werden kann das neue iPad Air ab diesem Freitag, in den Handel kommen und ausgeliefert wird es ab dem 18. März.

«The new iPad Air | Now with M1» (Apple)