Apple Special Event 8. März 2022

«Peek Performance»

Für den 8. März hatte Apple zum ersten «Special Event» des Jahres 2022 eingeladen. Seit dem vorletzten Sommer und der «WWDC20» wurden alle Keynotes von Apple aufgrund der Corona-Virus-Pandemie gänzlich als Video-Event durchgeführt – so auch dieser Event im Frühling 2022.

Inhaltsverzeichnis

  1. Protagonisten der Keynote

  2. Ablauf des Apple-Events

  3. Impressionen aus der Keynote

  4. Aufzeichnung des Apple Special Events «Peek Performance»

Knapp eine Woche vor dem Special Event, am Mittwoch 2. März 2022, wurde der Special Event unter dem Slogan «Peek Performance (Unsere Vorstellung von Performance.)» angekündigt. Die Produkte-Präsentation fand am 8. März 2022 um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) statt und dauerte exakt 58 Minuten.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Virus-Pandemie fand auch die erste Apple-Keynote des Jahres 2022 unter Ausschluss der Öffentlichkeit, also ohne Publikum, gänzlich «Remote» statt. Gesendet wurde aus dem Apple Park in Cupertino.

Protagonisten der Keynote

Tim Cook
CEO von Apple; Begrüsste und verabschiedete die Zuschauer, führte durch das Event, leitete die neuen Themen ein und zeigte die Apple-TV-Plus-Neuerungen
Francesca Sweet
Product Line Managerin, iPhone; Stellte das neue iPhone SE vor
Angellina Kyazike
Engineering Program Manager, iPad; Zeigte auf, was es Neues gibt beim iPad Air 5
John Ternus
Apples SVP Hardware Engineering; Führte durch den Themenblock «M1 Ultra», «Mac Studio» und «Studio Display»
Johny Srouji
Apples SVP Hardware Technologies; Stellte den neuen «M1 Ultra» vor
Colleen Novielli
Product Line Manager, Mac; Durfte den neuen «Mac Studio» im Detail vorstellen
Nicole Kordes
Engineering Program Manager, Mac; Zeigte das neue «Studio Display»

Ablauf des Apple-Events

Auf der Bühne des unterirdischen «Steve Jobs Theater» von Apples Hauptquartier in Cupertino eröffnete Unternehmens-Chef Tim Cook die Keynote: «Willkommen zurück im Apple Park!»

Ohne Umschweife führte Cook direkt ins erste Themengebiet ein: Der Video-Streamingdienst Apple TV+.

Zuerst zeigte Cook einen Trailer zu einigen bereits auf dem Dienst verfügbaren und ein paar bald darauf erscheinenden Apple Original Filmen (mehr dazu in einem bald erscheinenden Artikel auf macprime.ch)

Danach kündigte der Apple-CEO eine Angebotserweiterung für Apple TV+ an: «Friday Night Baseball».

«Wenden wir uns nun unseren Produkten zu», führte Cook weiter und startete mit dem iPhone.

Nach der Vorstellung des neuen iPhone SE durch «iPhone Product Line»-Managerin Francesca Sweet leitete wieder Tim Cook über zum nächsten Thema: Das iPad – spezifischer: Das iPad Air. Für dessen Neuerungen übergab Cook das Wort an iPad-«Engineering Program»-Managerin Angellina Kyazike.

Wieder zurück auf der Bühne des Steve-Jobs-Theater fasste Apple-CEO Cook den «im vergangenen Jahr den Mac transformierenden» Apple-Silicon-Switch zusammen. Der M1 habe mit einer «unglaublichen Leistung, massgeschneiderten Technologien und einer hochmodernen Energie-Effizienz» eine «neue Ära für den Mac» eingeläutet.

Bereits habe Apple für fast jedes Produkt der Mac-Palette den Wechsel zu Apple Silicon vollzogen. Jedes dieser neuen Produkte habe das Publikum begeistert, so Cook weiter, «und die PC-Welt schockiert». Man müsse nun sich dank den Apple Silicons nun beispielsweise nicht mehr zwischen Leistung und Batterielaufzeit entscheiden.

Um aufzuzeigen, wie genau Apple «den Mac noch weiter voranbringen wird», leitet Cook weiter an John Ternus, seines Zeichens Apples «SVP Hardware Engineering». Dieser kündigt gleich den «nächsten grossen Schritt» bei der M1-Familie an (den «M1 Ultra») und leitete sowohl die Vorstellung des «Mac Studio» wie auch des «Studio Displays» ein.

Zurück im Bild erklärte John Ternus zum Schluss des M1-Ultra-, Mac-Studio- und Studio-Display-Blocks noch an, dass der Wechsel der Mac-Plattform hin zu Apple Silicon nun «fast abgeschlossen» sei. Einzig ein Mac sei noch ausstehend: Der Mac Pro – dies sei aber «eine Geschichte für einen anderen Tag» und gibt damit das Wort zurück an seinen Chef.

Tim Cook fasst anschliessend die Neuerungen des Abends zusammen – die neue iPhone-13-Farbe, das neue «iPad Air», der «M1 Ultra» und der neue «Mac Studio» sowie das neue «Studio Display».

Was die Apple Silicons ermöglichen, sei «wirklich bemerkenswert», so Cook. Sie bieten «branchenführende Leistung, Technologien und Fortschritte». Sie ermöglichen eine «nahtlose Integration von Hardware und Software» und erlaube es Apple, «einzigartige Erlebnisse» zu bieten. Er freue sich darauf zu sehen, was die Nutzerinnen und Nutzer mit diesen «unglaublichen Produkten» alles tun werden und wie sie sich «auf das Leben der Menschen auswirken» werden. Mit dieser Aussage beschliesst Cook die knapp einstündige Produkte-Präsentation.

Impressionen aus der Keynote

Tim Cook eröffnet die Keynote (Apple )
Tim Cook präsentiert das neue iPhone SE (Apple )
Francesca Sweet referiert über das neue iPhone SE (Apple )
Tim Cook zeigt erstmals das neue iPad Air (Apple )
Angellina Kyazike führt durch die Neuerungen beim iPad Air 5 (Apple )
John Ternus führt durch den Themenblock Mac (Apple )
Johny Srouji erklärt die technischen Neuerungen mit dem «M1 Ultra» (Apple )
Colleen Novielli zeigt den neuen «Mac Studio» (Apple )
Nicole Kordes präsentiert das «Studio Display» (Apple )
Tim Cook mit einem Bild der neuen Kombo «Mac Studio» und «Studio Display» auf der Bühne des «Steve Jobs Theater» (Apple )

Aufzeichnung des Apple Special Events «Peek Performance»

Live-Stream des Apple Special Events am 8. März 2022 (Apple)

Die letzten 25 Stories zum Thema