Apple: Ankündigung einer Vielzahl neuer Original Filme

Die letzte Special-Event-Keynote begann Apple-CEO Tim Cook mit einem Themenblock zum Video-Streamingdienst Apple TV+. «Wie viele von euch, habe auch ich viele Serien und Filme geschaut, während ich zu Hause war», begann Cook. Neben den selbst produzierten Serien auf dem Streamingdienst wie «Ted Lasso», «The Morning Show», «For All Mankind», «Servant» und «The Afterparty», arbeite Apple auch mit «einigen der besten Filmemacher» zusammen und produziere auch «grossartige Filme». Als Beispiele nannte Cook die jüngst für wichtige Branchenpreise nominierten und ausgezeichneten Werke «Swan Song» mit Mahershala Ali oder die beiden Oscar-nominierten Filme «The Tragedy of Macbeth» von Joel Coen mit Denzel Washington und Frances McDormand und den Coming-of-Age-Film «CODA».

Szene aus «Argylle» (Apple )

In einem Trailer zeigte Cook dann auch «einen kurzen Blick» auf diese und weitere Apple Original Filme. Dabei wurden auch einige erste Bilder aus kommenden Filmen gezeigt: Der kommende Weihnachten anlaufende «Spirited» (eine Musical-Verfilmung des Romanklassikers «A Christmas Carol (Eine Weihnachtsgeschichte)» von Charles Dickens mit unter anderem Will Ferrell und Ryan Reynolds); der für den August angekündigte starbesetzte Animations-Film «Luck» (produziert von Pixar-Legende John Lasseter, mit Jane Fonda, Whoopi Goldberg und weiteren); «Argylle» (starbesetzter neuer Film von «Kingsman»-, «X-Men»- und «Kiss Ass»-Regisseur und -Produzent Matthew Vaughn) und die diesjährige Sundance-Sensation «Cha Cha Real Smooth».

Szene aus «Cha Cha Real Smooth» (Apple )

Ebendieser Film wird am 17. Juni auf Apple TV+ anlaufen, wie Apple kurz nach der Keynote bekannt gegeben hat, ohne dabei jedoch den während der Keynote gezeigten Trailer als einzelnes Video zu veröffentlichen.

Der Mitteilung von Apple zufolge werden «später im Herbst» auch der angekündigte Musik-Dokumentarfilm zu Louis Armstrong – «Black & Blues: The Colorful Ballad of Louis Armstrong» – auf Apple TV+ veröffentlicht, ebenso wie der Spielfilm «Raymond & Ray» mit Ewan McGregor und Ethan Hawke, der neue Film von «The Green Book»-Regisseur Peter Farrelly, «The Greatest Beer Run Ever» (den Apple damit auch bestätigt), sowie den Dokumentarfilm «The Sound of 007» – dieser war von Apple bisher für «Oktober 2022» angekündigt gewesen.

Szene aus «Raymond & Ray» (Apple )

Ebenfalls noch «vor Ende 2022» werde der neue Antoine-Fuqua-Film «Emancipation» mit Will Smith auf Apple TV+ veröffentlicht, so der Mac-Hersteller weiter.

Szene aus «The Greatest Beer Run Ever» (Apple )

«Bald» kommen werde «Killers of the Flower Moon», der neue Film von Martin Scorsese, mit Leonardo DiCaprio und Robert De Niro in den Hauptrollen, und der neue Apple-/A24-Film «Sharper» mit Julianne Moore in der Hauptrolle.

Ebenfalls bestätigt hat Apple, dass «Tetris» – ein neuer Film mit Taron Egerton über die Geschichte des legendären Spiels – demnächst auf Apple TV+ anlaufen werde. Ebenfalls offiziell gemacht hat Apple den Film «Ghosted».

Weiter mit einem baldigen Start erwähnt werden die Projekte «Napoleon» – das bisher unter dem Titel «Kitbag» bekannte Militär-Epos über den französischen Imperator von Ridley Scott mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle – sowie «Number One on the Call Sheet», «Spellbound» und «The Beanie Bubble».

Gleichzeitig bestätigt Apple, dass das Unternehmen die Projekte «Bad Blood», «Bride» und «Dolly» derzeit in Produktion habe – zu diesen Filmen gab es bisher nur unbestätigte Berichte. Auch erwähnt wurde die laufende Produktion von «Snow Blind».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am